14. Mai 2018 |
SV Darmstadt 98 - Erzgebirge Aue (1:0)
Torklau in Darmstadt

Fast schon gerettet und dann doch noch abgerutscht: Für Erzgebirge Aue endete der 34. Spieltag der 2. Liga auf die denkbar unangenehmste Art. Zur Vorgeschichte: Nach einer Hinrunde mit stetem Auf und Ab in der Tabelle pendelte sich Erzgebirge Aue ab Dezember mehr oder weniger konstant in den Rängen um den Relegationsplatz ein. Eine unmittelbare Folge einer Phase, während der zwischen dem 12. und 23. Spieltag nur ein Sieg gelang. Unmittelbar danach schien das Ruder herumgerissen, bis einschließlich zum 29. Spieltag ging kein Spiel mehr verloren und der Aufschwung mündete sogar in drei Siegen in Serie. Vor dem 30. Spieltag schien Aue bereits vorm Abstiegskampf gesichert zu sein, doch dann folgten erneut drei Niederlagen hintereinander (die letzten beiden jeweils mit einer klaren Fehlentscheidung gegen Aue) und ein torloses Unentschieden am 33. Spieltag. So musste Aue am letzten Spieltag im direkten Duell bei Darmstadt 98 weiter um den Klassenerhalt kämpfen – unter denkbar ungünstigen Bedingungen.

» weiterlesen
© 2020 Spielentscheidend.de