Hast du Mainz gegen Freiburg gestern Abend gesehen? Mannomann, das war ja Abstiegskampf pur. Spielerisch kaum was da und Tore eigentlich nur durch Fehler.

Hat mich aber nicht gewundert, ging ja um einiges. Kein Wunder, dass es schon eine kleine Rudelbildung vor der ersten Torchance gab.

Meinst du den Freistoß, wo der Diallo einen Tick zu spät kam?

Ja, so um die 20. Minute rum müsste das gewesen sein. Vorher waren das ja nicht so gute Abschlüsse. Was die da teilweise meterweit am Tor vorbei oder drüber geschossen haben …

Die Fangnetze hatten jedenfalls mehr zu tun als die Torhüter. Und dann dieser Elfmeter in der Pause. Das habe ich erst überhaupt nicht kapiert, dass der echt noch einen Elfer gibt.

Warum nicht, hat man doch in der Wiederholung gesehen, dass es Hand war.

Naja, also ich finde schon, dass man darüber streiten kann. Eine ganz klare Fehlentscheidung war das definitiv nicht und dann hätte der Videbeweis ja gar nicht zum Einsatz kommen dürfen. Kannste geben, klar, aber hundertprozentig Handspiel? Ja, Körperfläche verbreitert, kriegt den Ball an den Arm, aber die Hand ging weder zum Ball noch hat Freiburg dadurch einen Vorteil gehabt. Eher im Gegenteil, dadurch konnte der Schwolow den Ball ja nicht festhalten. Ich fand das auf jeden Fall grenzwertig.

Ins Lehrbuch kommt die Szene bestimmt nicht, da stimme ich dir zu. Ist vermutlich eine Frage der Perspektive. Frag mal die Mainzer, die sehen das bestimmt ganz anders. Aber wie das mit dem Videobeweis aussieht, kann ich ehrlich gesagt auch nicht sagen. Wie ist denn da die aktuelle Regelung, wann der eingesetzt werden darf?

Gute Frage, das weiß anscheinend keiner so genau. Gab auf jeden Fall schon während des Spiels Diskussionen darüber und die werden bestimmt noch ein paar Tage weitergehen.

Wahrscheinlich. Aber so hat man wenigstens auch hier mal wieder ein Kuriosum gehabt. Elfmeter in der Pause gab es bisher auch noch nicht, nehme ich an. Stell dir mal vor, gehst ins Stadion, zur Halbzeit eben pinkeln und ein neues Bier holen oder so, kommst zur zweiten Hälfte wieder und plötzlich ist da ein Tor, von dem du nichts mitgekriegt hast.

Die Fans im Stadion haben ja eh schon protestiert weil’s ein Montagspiel war, da war das auch egal.

Hehe, stimmt. Für die Zukunft dann lieber erst zum Ende der Pause zum Bierstand gehen, weil in der zweiten Hälfte hat man ja erstmal auch nicht viel verpassen können.

Nee, da hat das Hin und Her wohl alle ein bisschen aus dem Rhythmus gebracht. Ich glaube, erst mit dem Latten-Kopfball vom Kleindienst aufs eigene Tor ging wieder was. Schon ironisch, dass er da näher dran war als auf der anderen Seite, da hat er ja aufs Tor geköpft.

Vergiss nicht zwischendurch die Rettungsaktion vom Söyüncu, der hat den Serdar einmal stark geblockt.

Stimmt. Und dann kam der Schwolow mit dem Fehlpass zum 2:0. Wobei der De Blasis ja fast noch neben das leere Tor geschossen hätte.

Ja, stimmt, der sah ja ganz schön erschrocken aus. Stell dir vor, der macht den nicht und im Gegenzug schafft Freiburg doch noch den Ausgleich. Da hätte der sich aber was anhören müssen.

Der Petersen war ja ganz nah dran, der hat doch kurz vor Schluss noch einen Schuss ins kurze Eck an den Pfosten gesetzt. Und Gulde mit seinem Kopfball in der Nachspielzeit; da war auf jeden Fall noch ein Treffer drin. Aber letztlich war es wohl mindestens ein Fehler zu viel von Freiburg.

Ja, Mainz hat halt einerseits das nötige Glück gehabt und sich andererseits auch einen Tick mehr reingehauen. Typisches Heimspiel im Abstiegskampf, würde ich sagen.